Contacto

Internet Explorer 8 oder frühere Versionen werden durch diese Seiten nicht mehr unterstützt. Bitte benutzen Sie einen anderen Browser.
Internet Explorer 8 or earlier versions are not longer supported on this site. Please use an other browser.

Download new Browser

Material & Pflege

Hier finden Sie Pflegehinweise und weiterführende Informationen zu unseren Produkten und verwendeten Materialien.

 

Metalle
Edelstahl 18/10Edelstahl 18/0EdelstahlAluminiumEisenKupfergeschmiedetAlugussZinkgusssäurefestMessingEisengussMesserstahlkalt geschmiedetSchwarzblechWeißblech
Edelstahl 18/10

Edelstahl 18/10

X 5 Cr Ni 18 10
Werkstoff 1.4301
AISI 304
Schwedenstahl

Eigenschaften

Der Standard in der Küche !
Edelstahl 18/10 ist rostfrei und langlebig.

Zur optimalen Wärmeverteilung werden Edelstahl-Kochtöpfe mit Aluminium-Kompensböden ausgestattet (Sandwich-Boden: Edelstahl-Aluminium-Edelstahl). Sie ermöglichen optimal energiesparendes Kochen.

Edelstahl 18/10 ist absolut hygienisch, geschmacks- und geruchsneutral, lebensmittelecht und gut recycelbar.

Edelstahl 18/10 ist optimal geeignet für die professionelle Küche, nicht nur als Arbeitsgeschirr sondern auch zur Aufbewahrung von Speisen. Es ist aber nicht resistent gegen dauerhaften Kontakt mit Chlor-Ionen und Säuren (z. B. Kochsalz und Fruchtsäuren), daher bitte die Pflegeanweisungen beachten. Das Material ist sterilisierbar und daher auch in medizinischen Anwendungen unverzichtbar. Die Oberfläche lässt sich vielfältig mechanisch oder elektrolytisch polieren.

Edelstahl 18/10 ist nicht magnetisch und sehr hitzefest. Weiterführende Informationen finden Sie unter www.edelstahl-rostfrei.de.

Pflege

Edelstahl 18/10 ist pflegeleicht und lässt sich maschinell oder per Hand mit milden Spülmitteln spülen. Ablagerungen von Kalk und Reinigerresten nach dem Spülen sind unbedingt zu entfernen. Eventueller Fremdrost lässt sich mit Edelstahlreinigern (z.B. UNIPOL®), Kalkablagerungen mit sauren Produkten (z. B. Entkalkungsmittel) leicht entfernen. Keinesfalls darf nicht-rostfreie Stahlwolle u. ä. verwendet werden. Nach Erhitzung Schockabkühlung vermeiden, damit sich der plane Topfboden nicht verzieht.

Rostfreie Stähle sind gegen äußere chemische Einwirkungen nur so lange beständig, wie die Oberfläche metallisch blank ist. Nur dann verhält sich der rostfreie Stahl passiv, geht also keine Verbindungen mit anderen chemischen Stoffen (wie etwa dem Sauerstoff beim Rosten) ein.
Bitte pflegen Sie den Stahl daher mit den handelsüblichen Reinigungsmitteln so, dass die Oberfläche nicht beschädigt wird.

1. Fremdrost
Die passive Schutzschicht des rostfreien Stahls kann durch unedle Metallpartikel angegriffen werden, wenn diese auf der Oberfläche des rostfreien Geschirrs haften bleiben. Die chemisch sehr aktiven Partikel können einen Rostvorgang des im Übrigen rostfreien Stahls einleiten. Vermeiden Sie deshalb, Stahl- oder Eisenpartikel (insbesondere Stahlschwämme) mit rostfreiem Stahl in Berührung kommen zu lassen - z.B. auch in der Spülmaschine.

2. Säurebeständigkeit
Wenn rostfreier Stahl mit Säuren in kaltem oder warmen Zustand in Berührung kommt, kann die Oberfläche bei der Qualität 18/10 angegriffen werden. Daher muss in solchen Fällen stets eine Legierung mit einem Zusatz von Molybdän gewählt werden. Wir bitten Sie, uns den Verwendungszweck für die Artikel zu nennen, falls Zweifel bestehen.

3. Salzlösungen
Salz ist ein hochaktiver chemischer Stoff. Aus diesem Grund werden z. B. in Schlachtereien Pökelbehälter nur aus rostfreiem Material mit Molybdänzusatz verwendet. Wenn Sie rostfreie Edelstahlbehälter für Salzlösungen einsetzen wollen, geben Sie uns bitte einen Hinweis zur Verwendungsart, damit wir Ihnen ein geeignetes Material empfehlen können.
Nicht nur eine gesättigte Natriumchlorid-Lösung greift die Oberfläche des Edelstahls an. Auch Salzkristalle, die auf den Boden sinken und dort nicht-aufgelöst haften bleiben können schaden. Bei erhöhten Temperaturen ist der Angriff auf das rostfreie Material intensiver. Das Salz hinterlässt schwarze Flecken auf dem Boden (nicht an den Seiten). Durch gründliches Reinigen und ggf. polieren der betroffenen Stellen lässt sich die Oberfläche langlebig erhalten.

Weiterführende Informationen erhalten Sie bei der Informationsstelle Edelstahl
Kunststoffe
PolypropylenPolyethylenPolyamidPolycarbonatABSPOMHDPELDPEPolystyrolExoglass®MFPVCSANPolyurethanSilikonFiberglasAcrylEPPGummiTPEPESEPS
Naturmaterialien
HolzLederTextilBaumwolle 100%GlasPorzellanLeinenKorkBambus
Beschichtung
versilbertverchromtverkupfertvergoldetverzinntlackiertpulverbeschichtetPTFEvernickeltemalliertKeramik
Anwendung
BedienungsanleitungÄtzenLasermarkierungFolierungNeuheitVersand per SpeditionFür Selbstmontage
Eigenschaften
spülmaschinengeeignetspülmaschinenfestbackofenfestMikrowellealle HerdartenInduktionCeran-FeldElektroGasHandreinigungstapelbarHACCPlebensmittelgeeignetSelbstlöschendSpülautomatKühlbarBisphenolfreiMade in GermanyGNbruchsicherNicht in SpülmaschinNicht in BackofenNicht in MickrowelleDesign UlberMarke WeckSolingenwasserfestbedingt induktionsgeeignetmagnetischAntirutschoberflächeverkapselter BodenMehrschichtenmaterialzusammen klappbarEuronormwaschbar mit Handwaschbar bei 40°Cwaschbar bei 90°Cfür Gas, Elektro und Ceran-FelderwetterfestskaliertSandwich Bodenwaschbar bei 30°Cwaschbar bei 60°C